Sardinien – Die Fakten zum Paradies – Teil III

In Teil I und Teil II über Sardinien, hab ich euch jetzt genug vorgeschwärmt. Ihr könnt auf Sardinien sämtliche Wassersportarten, Wandern, Motorradfahren, Segeln, Schnorcheln und und und machen.  Es gibt nur wenige Plätze auf der Welt auf denen so viel, unter so schönen Bedingungen möglich ist.

Reisezeiten

Die wohl schönsten und angenehmsten Reisezeiten sind von März bis Juli und September bis Ende Oktober. Im August wird es voll auf der Insel. Hauptreisezeit der Italiener und ihr bezahlt teilweise das dreifache. Am liebsten, bin ich von März bis Juni auf der Insel. In dieser Zeit blüht die Insel und ihr werdet überwältigt von Farben und Gerüchen. In dieser Zeit ist auch relativ wenig los auf der Insel und die Preise sind noch günstig. Schaut euch die Fotos an die ich in Teil I und Teil II über Sardinien hochgeladen hab und ihr werdet verstehen was ich meine.

Nun will ich euch auch ein paar Adressen und Links geben, wo ihr die ein oder andere Information für einen unvergesslichen Urlaub findet.

Wie kommst du auf die Insel

Der einfachste Weg ist mit dem Flugzeug.  Auf Sardinien gibt es drei Hauptflughäfen die von Deutschland angeflogen werden. Olbia, Cagliari und Alghero werden von verschiedenen Flughäfen in Deutschland angeflogen.  Die Fluggesellschaften sind Airberlin, Lufthansa, EasyJet und RyanAir.

An den Flughäfen, gibt es Autovermietungen die euch gerne nen fahrbaren Untersatz bereitstellen. Ohne fahrbaren Untersatz, ist es auf der Insel eher schlecht vorwärts zu kommen. Am besten ihr bucht euer Auto etc. bereits in Deutschland. Ist meist günstiger als vor Ort.

Um mit dem Auto, Wohnmobil, Motorrad etc. auf die Insel zu kommen, gibt es verschiedene Fährhäfen. zBsp. von Livorno oder Genua. Auf den Seiten von Mobby oder tirrenia könnt ihr euch über die entsprechenden Preise informieren.

Ansonsten könnt ihr natürlich auch auf verschiedene andere Arten auf Sardinien kommen. Schwimmen, UBoot etc. Hab ich aber nicht ausprobiert.

Unterkünfte

Ich war die meiste Zeit in Porto Pollo und hab im IL Borgo genächtigt. Ich hab mich da immer sehr wohl gefühlt, die Betreiber sind super nett und geben sich immer viel Mühe, dass sich die Urlauber wohlfühlen. Zudem gibt es da eine Deutsche Ärztin, die sich für jegliche wehwehchen Zeit nimmt. Mal abgesehen davon, ist sie auch noch eine super Windsurferin. Wer eher Campingplätze auf der Insel bevorzugt, darf sich durch eine Lange Liste durchkämpfen. Hier findet jeder das Richtige. Ich kann euch nur empfehlen, kämpft euch durch google und sucht euch auch private Anbieter. Ihr werdet wunderschöne idyllische Plätzchen finden.

Sonstige Infos

Wer noch mehr über Sardinien wissen möchte, darf sich gerne mal auf den Seiten von sardinienforum.de und Sardinien.com umschauen. Hier findet ihr auf jede Frage ne Antwort. Im Sardinienforum sind viele vertreten, die auf der Insel leben und euch gerne Tipps zur Insel geben.

Das ist nur ein kleiner Auszug. Natürlich. gibt es noch viel mehr Infos zu der Insel. Wenn ihr Tipps zur Insel habt,  bitte schreibt sie in die Kommentare. Ich freue mich immer über eure Meinung. Wenn euch meine Seite gefällt, dürft ihr sie gerne liken oder teilen. Ich werde hier nach und nach die Seite erweitern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow us on Facebookschliessen
oeffnen